Author: Valerie Zengerer

  • Aufbau der Masterarbeit – Corporate Language als essentieller Bestandteil des Gesamtkonzepts Branding

    Die Blogeinträge dienen im Endeffekt dazu, eine hilfreiche Grundlage für meine Masterarbeit zu bilden. Aus diesem Grund habe ich mir zum Abschluss Gedanken über den Aufbau bzw. die Inhalte der finalen Arbeit gemacht. Was ist der tatsächliche Outcome? Welche Botschaften und Erkenntnisse möchte ich vermitteln? Wie möchte ich die gesammelten Informationen zugänglich machen? Wie kann […]

  • Experiment 3: … oder neu interpretiert?

    Zu guter Letzt in der Reihe meiner Experimente möchte ich testen, ob eine sinnvolle Vereinigung der ersten beiden Experimente möglich ist. Wie das gelingen soll? Fakt ist, dass ungewöhnliche Kombinationen nicht automatisch schlecht und wirkungslos sind, wenn man nur die richtige Dosierung herausfindet. So entstehen Corporate Identities, die aus der Menge herausstechen und mit ihrem […]

  • Experiment 2: … wirkungsvoll eingesetzt …

    Nun zu meinem zweiten Experiment. Dass willkürlich bzw. absichtlich falsch eingesetzte Corporate Language schlussendlich zu einem kompletten Chaos führt und höchstens unterhaltsam, aber bestimmt nicht förderlich für die Marke ist, haben wir bereits erkannt. In diesem Fall möchte ich jedoch einen positiven Mehrwert schaffen und bekannte Marken, die zuvor noch kein starkes Wording besaßen, mit […]

  • Experiment 1: Corporate Language falsch platziert …

    Aus den Blogeinträgen des 1. Semesters wissen wir bereits: Corporate Language ist ein wichtiger Bestandteil der gesamten Markenidentität, heutzutage immer noch weitgehend unterschätzt und trägt großes Potential in sich. Was passiert allerdings, wenn Sprache innerhalb einer Corporate Identity zwar angewendet, jedoch gänzlich willkürlich platziert wird? Gibt es so etwas wie eine “unpassende”, “unüberlegte” oder “störende” […]

  • Die Macht der Sprache | Sprache und Psychologie

    Sprache kann so viel mehr als nur Information übertragen. Sprache kann überzeugen, beeinflussen, in Frage stellen, inspirieren, Bilder kreieren und schockieren. Sprache ist in der Werbung und damit im Corporate Design nicht wegzudenken. Außerdem ist Sprache eng mit Psychologie verbunden, da sie unsere Wahrnehmung, unser Empfinden, unser Denken und Handeln stark mitbestimmt. Bevor man sich […]

  • Es geht auch anders: Einzigartige Corporate Language durch Klasse und Souveränität.

    Nach der Analyse der Corporate Language Konzepten von IKEA und Oatly steht fest, dass eine durchdachte Anwendung der Unternehmenssprache äußerst wertvoll für die öffentliche Wahrnehmung und den Wiedererkennungswert des Unternehmens ist. Beide Marken verfolgen die Strategie, mit ihrer Sprache besonders persönlich und vertrauensvoll zu wirken. Sie sprechen ihre Konsument*innen direkt an und stellen häufig rhetorische […]

  • Die Brand Personality: Basis der Corporate Language

    Wie bereits anhand der von Grund auf verschiedenen Best-Practise-Beispiele, die im Zuge der letzten Blogeinträge bereits näher behandelt wurden erkennbar, gibt es kein konkretes Geheimrezept für die eine erfolgreiche Corporate Language. Vielmehr ist es die individuelle Auseinandersetzung mit den jeweiligen Werten, Ansichten und Visionen eines Unternehmens, welche zu den einzelnen Komponenten der perfekt abgestimmten Corporate […]

  • Mit Wording und Nachhaltigkeitsversprechen auf der Überholspur: Oatly.

    Das nächste Unternehmen, dessen Corporate Language ich näher beleuchten möchte, ist wesentlich jünger als das Urgestein IKEA. In Sachen Wording steht es dem Möbelhaus in Sachen Einzigartigkeit, Sympathie und Aufmerksamkeitsfaktor um nichts nach. Die Rede ist von Oatly, einem der erfolgreichsten Vertreiber von pflanzlichen Milchalternative-Produkten, hergestellt aus Hafer. Die erste Gemeinsamkeit mit dem Möbelgiganten ist […]

  • Vorreiter im Bereich Corporate Language: IKEA.

    Für den nächsten Teil meiner Recherche möchte ich mich näher mit Best Practice Beispielen beschäftigen. Dazu werde ich eine Reihe von Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen heranziehen, die das Konzept Corporate Language bereits in ihrem Branding verinnerlicht und nahezu perfektioniert haben. Was machen diese Marken anders? Wie definieren sie ihre Sprache? Und weshalb ist genau dieser […]

  • Was versteht man unter Corporate Language?

    Nachdem ich mir letztes Mal gleich drei Themen herausgesucht habe, die mich persönlich schon seit einiger Zeit beschäftigen und dazu einladen, tiefer in die Thematik einzutauchen, habe ich mich nun dazu entschlossen, mich konkret mit einem Aspekt des Brand Designs auseinanderzusetzen: der Corporate Language. Corporate Language, bzw. das Wording eines Unternehmens, ist ein vielschichtiges Thema. […]