Simulation vs sichtbare Ästhetik

Um diesen Blog zu starten, möchte ich zuerst mal das Thema erklären und meinen jetzigen Stand, mein Wissen und meine Fragen erläutern.

Der Titel “Simulation vs sichtbare Ästhetik” beinhaltet unterschiedliche Themen, die zum Teil sehr weitreichend sind. Da ich in diesem Rahmen unmöglich alle Aspekte abdecken kann, möchte ich mich speziell auf den Bereich ‘Art’, ‘Animation’, ‘Games’ und ‘Filme’ konzentrieren.

Auf der einen Seite steht die realistische Darstellung und das Verlangen, alles noch echter näher an der realen Welt wirken zu lassen. Die Kostüme, die Spezial Effects (VFX), die Charaktere, die Monster und so weiter. Ein Spiel beispielsweise soll nicht von einer echten Aufnahme unterschieden werden können und da ist wahrscheinlich noch nicht einmal die Grenze. Wenn man in Zukunft VR Brillen und Anzüge zum “tracken” von Bewegung und Gespür mit in diese Welt hinein ziehen, vielleicht ist es dann ja auch möglich, komplett mit dieser Simulation zu verschmelzen. Bereiche, die vor allem diesen Werdegang unterstützen sind unter anderem über Fotogrammmetrie eingescannte reale Objekte, wo über mehrere Fotos von einem realen Objekt, schnell und unheimlich genau ein 3D Modell erstellt werden kann, das nur mehr kaum bis gar nicht mehr vom Original zu unterschieden ist.

Zusätzlich natürlich auch Motion Capture, was im Allgemeinen in die gleiche Kategorie gegeben werden kann. Man zeichnet die Bewegung eines Körpers über eine Kamera auf, die anhand von Ankerpunkten die realistische und unheimlich filigrane Bewegung in die 3D Oberfläche übertragen kann. Die Körper sowie die Bewegung aus dem Realen genommen ermöglichen nun natürlich, sofern nicht von der Leistung des Computers eingeschränkt, eine komplett realistische Darstellung mit perfekten Elementen aus der Natur.

Solch ein Gedanke ist bis jetzt nur eine Vision, denn jene aufgenommenen ‘Assets’ sind extrem detailliert und brauchen viel zu viel Leistung. Real-time Engines, wie Unity oder Unreal versuchen daher, mithilfe von Tricks und Maschine-learning Details zu verlieren, ohne wirklich Details zu verlieren. Der Vorteil: alles kann in Echtzeit passieren. Spiele und mittlerweile auch schon einige Filme machen Gebrauch von Real-Time Engines, 3D Umgebungen, wo der finale Frame in millisekunden auf dem Bildschirm angezeigt werden kann. Im Vergleich dazu gibt es noch die Offline Render, wo Pixel mehrere Stunden bis Tage berechnet werden, um so realistisch wie möglich zu sein. Die Visuellen Unterschiede werden aber verschwindend gering.

Im Kontrast zu all jenem steht für mich die sichtbare ästhetische Darstellung, die Versucht, mit verschiedenen Stilmittlen unterschiedliche Emotionen hervorzurufen beziehungsweise zu verstärken. Oft mal gibt es auch bei dem Versuch einer realistischen Darstellung das Paradox, dass nicht realistische Inhalte in eine Reale Welt gezogen werden, wie Märchenwesen, Magier, Drachen und so weiter. Je ähnlicher, desto mehr werden die Unterschiede deutlich. Eine ästethische Darstellung hat dieses Problem aber nicht. Außerdem kann die Vorstellungskraft viel weiter ausgenutzt werden, wenn sich Inhalte mehr im kreativen und Abstrakten Bereich befinden, was möglicherweise zu einem noch tieferen Eintauchen in eine andere Welt beitragen könnte.


Fragen

Was macht einen realistischen Render aus? Ist realistisch am Bildschirm überhaupt möglich? Inwieweit spielt die Wahrnehmung und die Kultur eine Rolle, ob etwas als realistisch gesehen wird?

Was macht einen kreativen Render aus? Ist das Handwerk mehr Wert als die Vorstellbarkeit? Inwiweit kann eine kreative Welt einnehmend sein und in welcher Weise könnte sie einer realisitsch wirkenden Welt überlegen oder unterlegen sein?

Welche Schritte müssen im Realtime bis jetzt durch AI ersetzt werden, welche Teile können wirklich in Echtzeit berechnet werden?


Links

Realistisch vs Kreativ

https://www.thebubble.org.uk/lifestyle/gaming/the-absurdity-of-realism-in-video-games/ https://www.gamedeveloper.com/design/unrealistic-expectations-for-realism-in-games

https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-540-28643-1_28

https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/18626033.2014.968412

https://www.jstor.org/stable/429652

https://books.google.at/books?hl=de&lr=&id=aPhjDAAAQBAJ&oi=fnd&pg=PP1&dq=realism+vs+abstraction&ots=CFcMjjnOuD&sig=k540UgM9FOEiWsbzgDafzl1uiJs&redir_esc=y#v=onepage&q=realism%20vs%20abstraction&f=false

https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-642-59847-0_22

Realtime vs Offline Render

http://www.cgchannel.com/2010/10/cg-science-for-artists-part-1-real-time-and-offline-rendering/

http://digdok.bib.thm.de/volltexte/2020/5381/

https://dl.acm.org/doi/abs/10.1145/1037210.1037222?casa_token=j5Vif–RffYAAAAA:wnKuo8KL6fgurIx3jJKjQOLqJ6MnCD9F1F2vERHLEzyOeI7t2Qfm_A8HHCbtnpzHzsSbhWs9mRZdot0

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1474667017518315

Photogrammetrie und Laserscan

https://d1wqtxts1xzle7.cloudfront.net/30914662/ENGO431_F10_Course_outline-with-cover-page-v2.pdf?Expires=1634716489&Signature=c6-oURJ0NDmPLFmafDT8czHHIJ99zfeNXuipankB4j4g5qXSRV5e3s7VOTrBTWfGwYxTDPU0U2orIpe5UUigd13b5aujdP93dwOJOE-w0vd-uosaNivQ2mei3NYnVzZI~mMWCXjkVecXiRm8VEayxZhTQUULYBXLn85qOL1QZIWZgqXatfVVJUiviu~ztBpPlMvGQLFrV-f9lxvRZmVd3Dtk39Zg8rYHWOuvQsGt~ZcmcgEvGWHQ4KcOtA5jLneDlDHOk2pi~plhj6OrlZwiK3OJxBHvhgkvRe6ThxDem2URs5fxgye56GGf0~GXXDjpB1wQp2tmqPhKtGzXBSBOUg__&Key-Pair-Id=APKAJLOHF5GGSLRBV4ZA

https://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-540-92725-9

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0924271699000143?casa_token=VCq17Z_41vUAAAAA:0GnepMkaF1sIlGjOd_pe3vSW-sPOMRiM5YDx8iPIRXM-hrn5U8TzOUEoIbXQjpS4q-0G7a720Ebj

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0169555X12004217?casa_token=4xMcQO56kfMAAAAA:BC39s3wWvzPB7Li2OVAEKjxASw0CB5gdNHQVC7r4N_NCCM90hubq_WfC_9Dov30pma6Nh9lwMGZC

https://www.degruyter.com/document/doi/10.1515/9783110607253/html

https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/1555412018786415

Motion Capture

https://arxiv.org/abs/1712.01337

https://dl.acm.org/doi/pdf/10.1145/345370.345409

Weitere Struktur

Simulation
VFX
Motion Capture
Photogrammetrie
Lidar

Echtzeitgrafik
Idee einer Live Werbung

sichtbare Ästhetik

Enjoyment

Engangement

Was wenn digitale Welt die reale Welt beeinflusst? Dann real?

Response distortion in personality measurement: born to deceive, yet capable f providing valid self-assesments?: https://citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/download?doi=10.1.1.465.1748&rep=rep1&type=pdf

Leave a Reply

Your email address will not be published.