Author: Lisa Passenbrunner

  • Emotionally durable design

    Passend zu den bisher recherchierten Themengebieten habe ich eine Fernleihe ausgeliehen. Das Buch ‘Emotionaly durable design’ von Jonathan Chapman beschäftigt sich vorrangig mit zwei Fragen: Warum werfen wir Produkte weg, die noch funktionieren. Und wie können wir Produkte designen, die Menschen länger behalten wollen. Somit werden Muster untersucht, die sich mit dem Konsumverhalten beschäftigen. Beispielsweise […]

  • Emotional Design – Conclusions

    Das dritte Semester von Design&Research steht und dem Thema “Produkt”. Da das Thema und auch das Produkt für mich noch etwas unklar sind, beginne ich das Semester mit einer Zusammenfassung der bisherigen Recherche und allen Ergebnissen und Experimenten, um mir selbst einen Überblick über die wichtigsten und für mich interessantesten Aspekte zu verschaffen. Recherchierte Themen […]

  • Bewertung einer Masterarbeit

    Bewertung einer Masterarbeit Murauer, Sonja: Veränderbares Design, Design das verändert, Ungedr. Dipl.-Arb. Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Kunstuniversität Linz. Linz 2016 Gestaltungshöhe Die Arbeit “Veränderbares Design, Design das verändert” von Sonja Murauer wurde an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Kunstuniversität Linz verfasst. Deshalb wundert es mich, dass die Arbeit kaum gestaltet wurde. […]

  • Typo und Emotionen

    In einem Blogbeitrag aus dem letzten Semester hatte ich schon einmal das Thema der emotionalen Typographie aufgegriffen. In meinen letzten Recherchen komme ich auch immer wieder auf das Thema zurück und finde es sehr spannend Fonts und Schriften genauer zu untersuchen. Zu diesem Zweck bin ich auf einen Blogartikel gestoßen, der auch dieses Thema aufgreift […]

  • Farben und Stimmungen

    Wie schon in den letzten Blogposts klar wurde, beeinflussen Farben die Stimmung die wir aus einem Design herauslesen. Diese Stimmung kann passend zum Design und der gewollten Stimmung sein, oder auch etwas ganz anderes vermitteln als wir eigentlich wollen. Mit einem Experiment habe ich nun versucht mit Farben verschiedene Stimmungen zu erzeugen. Dazu habe ich […]

  • Bilder und Storytelling

    Nach dem Experiment mit emotional Branding möchte ich mich in diesem Eintrag noch mal genauer dem Thema “Storytelling in Bildern” widmen. Also wie Bilder Geschichten erzählen können ohne dabei Wörter zu benutzen. Das Interpretieren von Bildern und deren Emotionen ist sehr subjektiv und verschiedene Bilder können verschiedene Geschichten beschreiben. Emotionen sind dabei ein wichtiges Mittel […]

  • Learnings – Experiment 1

    In diesem Blogbeitrag möchte ich allgemeine Learnings bezüglich emotional Design in der Praxis festhalten. Durch ein erstes Experiment in dem ich emotional Design auf Social Media angewandt habe – bzw. versucht habe einen Instagram Account emotionaler zu designen wurden einige grundlegende Konzepte für emotionales Design bestätigt. Zumindest für mich. Durch das Explorieren, ob man einen […]

  • Instagram & Emotional Design

    Angelehnt an die Recherche aus dem letzten Blogbeitrag, sollte für diesen Beitrag eine Marke entstehen welche mit emotionalem Design verknüpft wird. Für einen ersten Versuch wird Social Media und insbesondere Instagram betrachtet. Emotionalen Content und Social Media zu verknüpfen scheint kein neues Konzept zu sein. Für den Versuch wird aber nun, wie in der letzten […]

  • Emotionalize a brand

    Nach dem letzten Blogeintrag und einer einleitenden Recherche zu den folgenden Experimenten sollte nun emotionales Design im Hinblick auf Social Media betrachtet werden. Hier könnte man auch von emotionaler Kommunikation ganz allgemein sprechen. Um das Ganze auf eine mehr praktische Ebene zu bringen, sollen nun die theoretischen Konzepte des emotionalen Designs angewandt betrachtet werden. Das […]

  • Emotionalize Design – ein Experiment

    Das Thema “emotionales Design” begleitet mich nun seit dem ersten Semester und ich konnte dazu viele interessante Fakten, vor allem in der Theorie herausarbeiten und recherchieren. Über die Zeit hatte ich trotzdem das Gefühl mit der theoretischen Ausarbeitung des Themas fürs erste genug recherchiert zu haben. Da ich trotzdem das Thema vorerst nicht ganz verwerfen […]